Landsweiler, 20.07.2013, von Miles Jung

THW-Jugend auf der SR 3 Sommeralm

Am 20.7. arbeiteten die Jugendgruppen der THW Ortsverbände Neunkirchen und Spiesen-Elversberg erneut Hand in Hand.

Die Zusammenarbeit und Freundschaft zwischen den beiden Gruppen gestaltet sich für die Jugendlichen als enormen Gewinn, der selbst gewählte Begriff „Spelverskirchen“ (SPiesen-ELVERSberg-NeunKIRCHEN) verdeutlicht dies umso mehr.

Der Landkreises Neunkirchen gab die Möglichkeit, sich auf der Sommeralm zu präsentieren. Die Jugendgruppen waren begeistert von der Einladung und überlegten gemeinsam, was man auf der Sommeralm veranstalten könnte. Die Jugendgruppen entschieden sich für den Bau einer sogenannten Sitzkombination, in abgewandelter Form das Grundgerüst für den Stegebau, wie er auch in überfluteten Gebieten zum Einsatz kommt. Ohne Nägel und Schrauben bietet die Sitzkombination Platz für maximal 12 Personen und besteht nur aus Holz und Leinen, die mit verschiedenen Stichen und Bunden zusammengehalten werden. Die Jugendlichen beherrschen die Bunde perfekt, sodass die Aufgabe in kurzer Zeit bewältigt war. Ruth Albrecht, Ortsbeauftragte des THW Neunkirchen, ließ es sich nicht nehmen, 10 Freiwillige aus dem Publikum zum Test einzuladen. Großer Applaus begleitete den erfolgreichen Belastungstest.

Ein Dank gilt dem Landkreis Neunkirchen für die Einladung, uns im Rahmen der Sommeralm präsentieren zu können. Beide Jugendgruppen stellten erneut ihre gute Zusammenarbeit unter Beweis.

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: